• Ulrike Westkamp Ulrike Westkamp
  • September 15, 2020

Liebe Weselerin, lieber Weseler,

Zum 4. Mal nach 2004, 2009 und 2014 bin ich mehrheitlich zur Bürgermeisterin unserer Heimatstadt Wesel gewählt worden. Ich freue mich sehr und bedanke mich herzlich für dieses Vertrauen.

es war ein ungewöhnlicher Wahlkampf und ein außergewöhnlich langer Wahlabend, bis um Mitternacht das Ergebnis feststand.

Meiner Gegenkandidatin und den 3 Gegenkandidaten danke ich für den fairen Wahlkampf.

Der Wahlkampf ist nun vorbei, jetzt gilt es, die Segel zu setzen. Die Parteien im neu gewählten Stadtrat und ich als wiedergewählte Bürgermeisterin müssen Kurs bestimmen und Fahrt aufnehmen, damit es für Wesel gut vorangeht!Ich will und werde in den nächsten 5 Jahren für alle Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt mein Amt gewissenhaft, sachorientiert und mit Herz ausüben.

Nochmals herzlichen Dank für Ihr und Euer Vertrauen! Ihre und Eure Bürgermeisterin Ulrike Westkamp

  • Ulrike Westkamp Ulrike Westkamp
  • September 6, 2020

SCALA: 3. Niederrhein Filmfestival

Das Niederrhein Filmfestival hat sich inzwischen fest etabliert. Es ist weit über die Stadtgrenzen, über den Niederrhein hinaus, bekannt. Es genießt einen Top-Ruf.

Das hat sich auch wieder am Wochenende gezeigt. Aus weit über 1.000 Bewerbungen hatte die Jury die schwierige Aufgabe, die Gewinnerbeiträge auszuwählen. Gezeigt wurden am Abend im Scala Kulturspielhaus sehr unterschiedliche Beiträge. Die Palette reichte von einem Film über den Niederrhein/Wesel (Achtung: Grundlage waren Kohlezeichnungen) von Han Schröder über “10 Gebote für den Papst“ (Lars Giesen), den „Degustator“ (sehr beeindruckend!) mit Adnan Köse und „Dante vs. Mohamed Ali“ von Jannis Alexander Kiefer. Der letzte Film hat u.a. den Publikumspreis errungen.

Ein toller Abend! Peter Paic, Landratskandidat der SPD, und ich waren sehr angetan. Herzlichen Dank an die Macher des Niederrhein Filmfestivals um Stephan Hanf! Ein großes Dankeschön auch an Karin Nienhaus und ihr Team!

Super, dass Ihr wieder mit dem Scala gestartet seid!!!

  • Ulrike Westkamp Ulrike Westkamp
  • September 4, 2020

Wohnen und Leben in der Zukunft

Bezahlbarer, moderner und angemessener Wohnraum für alle Menschen ist das Thema unserer Zeit. Dies gilt nicht nur für Großstädte, sondern zunehmend auch in ländlicheren Regionen.

Daher startet die WeselPartei SPD ihre Wahlbroschüre „IN WESEL ZUHAUSE“ auch mit ihren Zielen zum Thema bezahlbarer Wohnraum, barrierefreie Wohnungen sowie Wohn- und Betreuungsangebote für ältere Menschen in Wesel.

Alexander Rychter, Vorstand und Verbandsdirektor vom Verband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft Rheinland Westfalen, referierte nun auf Einladung der SPD vor Architekten, Investoren und Vertretern des Bauvereins und der Wohnungsbaugenossenschaft im Restaurant Art zum Thema Wohnen. Er sagte, dass über viele Jahre bundesweit zu wenig gebaut worden sei, da es hieß „Deutschland ist gebaut“. In seinem äußerst engagierten Vortrag zeigte er auf, welche Schritte im Bereich Wohnen notwendig sind, um bis 2050 CO2 – neutral zu sein und dabei bezahlbaren (!) Wohnraum vorzuhalten. Mieterstrom, Dach – und Fassadenbegrünung, biodiverse Gestaltung von Gärten sowie eine geänderte Mobilität werden wesentliche Einflussfaktoren sein.

In Wesel selbst wurden in den letzten Jahren erfreulicherweise sowohl Wohnungen mit sozialer Wohnraumförderung (maximales Mietniveau 5,80 €) als auch frei finanzierte Wohnungen gebaut. Ende August 2020 gab es in unserer Stadt 2481 geförderte Wohneinheiten. Stark nachgefragt sind – wegen einer steigenden Zahl von Single–Haushalten – kleine Wohnungen. Auch größere Wohnungen sind, da es wieder mehr Kinder gibt, gefragt. Ich werde mich auch in Zukunft für bezahlbaren und den heutigen Standards angepassten Wohnraum in Wesel stark machen!