• Ulrike Westkamp Ulrike Westkamp
  • Mai 29, 2020

Corona, Corona

Das Leben in Wesel wurde wie in weiten Teilen der Republik und der Welt von der Corona-Pandemie stark geprägt. Kindergärten, Schulen, öffentliche Einrichtungen, Kneipen und Restaurants und, und, und  – alles unterlag einem plötzlichen und weitreichenden Lockdown. Vor allem für ältere Menschen in den Altenheimen wurden es schwere Wochen – ohne persönliche Kontakte zu den Angehörigen.

Erleichtert bin ich darüber, dass wir in Wesel die landesweiten Corona-Regeln gut umgesetzt haben – und dass sich die meisten Bürgerinnen und Bürger achtsam und fürsorglich verhielten.

Darauf lässt sich auch zurückführen, dass es in Wesel bislang vergleichsweise wenig Opfer der Pandemie gab. Im gesamten „Corona-Zeitraum“ von März bis Ende Mai 2020 gab es etwas über 50 registrierte Infizierte, von denen 48 Menschen wieder genesen sind. Ein älterer Mann starb leider an/mit Corona.

Jetzt gilt es, verantwortungsbewusst zum „normalen“ Leben zurückzukehren und die Aus- und Nebenwirkungen der Krise in Angriff zu nehmen. Wir alle brauchen soziale Kontakte, gute Gespräche und Nähe. Hier müssen wir allerdings behutsam vorgehen und vor allem die Abstandsregeln beachten.

Behutsam vorgehen heißt es auch im Bereich der städtischen Finanzen. Wir in Wesel müssen verhindern, dass die soziale Schere durch Corona weiter auseinandergeht. Insbesondere Familien, die über wenig Geld verfügen, müssen unterstützt werden, damit auch ihre Kinder z. B. am digitalen Lernen teilnehmen können, indem sie Drucker und Tablets gestellt bekommen. Wir müssen dabei aber verhindern, dass unsere Kinder und Kindeskinder noch die Schulden werden abtragen müssen, die heute gemacht werden.

Zielgerichtete Ausgaben: ja, Verteilen von Geld per Gießkanne: nein! 

  • Ulrike Westkamp Ulrike Westkamp

Homepage geht an den Start

Nicht zu früh und nicht zu spät – mit der Nominierung zur Spitzenkandidatin für das Amt der Bürgermeisterin am 3. Juni 2020 stelle ich auch meine neue Homepage für den jetzt beginnenden Wahlkampf vor.

Seit 2004 bin ich als Bürgermeisterin für unsere Heimatstadt Wesel tätig. Wissenswertes über mich, meine Arbeit und meine Ziele für die nächste Amtszeit sowie die Möglichkeit zum Kontakt sind über diese Homepage abrufbar.

Ich stehe für persönliche Gespräche auch weiterhin gerne zur Verfügung – natürlich in diesen Zeiten unter Beachtung der geltenden Corona-Regelungen. Anregungen und Kommentare können Sie aber auch per E-Mail an mich adressieren. Ich freue mich darauf! Sie erhalten zeitnah eine Antwort.